With roots in Germany I lived most of my adult life in the U.S. I write about what I notice on my travels between this two worlds. The great experiences and the ones we can learn from each other.  I will share in both languages!

I’m planning 8 short stories.   EnjoY!

Mit Wurzeln in Deutschland lebe ich seit über 30 Jahren in den USA. Was mir bei meinen Reisen zwischen diesen beiden Welten auffällt  teile ich hier mit Euch. Ich plane 8 kurze Geschichten in beiden Sprachen.

Das Tolle und auch was wir voneinander lernen können. Viel Spass!


🇺🇸MY HEART BEATS FOR TWO COUNTRIES
 

Both are dear to my heart. Occasionally they both drive me nuts and teach me something. Let me share a bit about what I notice. First:
 
I start with kindness in everyday life.
 
Part 1 – grocery store adventures
 
🇺🇸This country is my home. I love you all my American friends and all the people I meet in the grocery store. You know why?
1. You smile
2. Your hands gesture “you first.”
3. You say: “what’s for dinner tonight?” while you’re eyeing what I have loaded in my cart.
😋You and I get hungry together while I explain – the checker too✌🏼
…and then
we move on with an “enjoy the rest of your day” and another smile.
 
Easy. Friendly. Eye contact. Curious about the other.
#humanconnection #happyheart
 
🇩🇪 This is where I grew my roots. Dear German peeps…we can do that too!
 
Each time when I’m on a visit back I get tested by the pushiness, often unfriendliness in the check-out line. It takes a good sense of self to not “copy” this habit which only leads to more grumpiness for both. No one wins😏.
 
Grocery shopping in Germany can be a pest.
 
Let’s change it…one smile at a time…
 
Let’s start now!
 
#friendlinesswins

🇺🇸If you don’t want to miss the next story…sign up for my mailing list 
click here: https://forms.aweber.com/form/52/1855858252.htm 


🇩🇪IN MIR LEBEN ZWEI WELTEN
 

Ich mag beide. Manchmal gehen mir alle zwei auf die Nerven. Ich lerne immer was dabei.
Hier erzähle ich Euch, was mir auffällt. Zuerst:
 
Damit fange ich an: Liebenswürdigkeit im Alltag
 
 
Teil 1 – Abenteuer Supermarkt
 
🇺🇸 Hier lebe ich. Amerika ist meine zweite Heimat. Ich schätze alle meine amerikanischen Freunde, auch die Menschen, die ich im Supermarkt treffe. Wisst Du warum?
 
1. Sie lächeln mich an.
2. Sie drängeln nicht…Mit freundlicher Geste “Du zuerst“ zu sagen, ist normal.
3. Sie fragen: “Was kochst Du denn heute Abend?“, wenn sie sehen was ich alles im Einkaufswagen habe. * 😁 Ich beschreibe meinen Gaumenkitzler und wir beide kriegen Hunger. Auch der Mensch an der Kasse!
… und dann
wünschen wir uns einen schönen Abend und gehen unsere Wege.
 
Unkompliziert.  Augenkontakt. Interesse am anderen Menschen.
#Menschlichkeit #GlückimHerzen
 
🇩🇪 Hier habe ich meine Wurzeln. Liebe deutsche Freunde… das können wir auch!
 
Jedes Mal, wenn ich meine Wurzel-Heimat🏡 besuche, den Namen habe ich erfunden… (ca. 2x im Jahr) werde ich herausgefordert. An der Kasse wird gedrängelt. Ungeduld verdirbt die Luft. Oft hängen die Mundwinkel in den Schuhen. **
 
Ich muss gut in mir gefestigt sein, oder moderner ausgedrückt, ich muss Achtsamkeit üben damit ich dieses Verhalten nicht kopiere. Es bringt nur noch mehr Frust für alle. Keiner gewinnt. 😏

Einkaufen im deutschen Supermarkt kann nerven.
Wollen wir’s verändern? Ich sehe viele JAAAA’s!
Jede kleine Geste zählt… ein Lächeln nach dem anderen…
Fang gleich an!
 
#FreundlichSeinKostetNichts
 
*höre ich: „was geht die das denn an?“ 👎🏼
** nein, nicht alle!😆
 
#ZusammenSindWirStark


🇩🇪Wenn Ihr die Serie nicht versäumen wollt, könnt Ihr Euch hier zu meiner Mailinglist anmelden. Einfach hier klicken:
 https://forms.aweber.com/form/52/1855858252.htm 

Always with Love,
Manuela 🌷